Generalversammlung am 20.01.2019

 

Zur Bildergalerie von der Generalversammlung (34 Bilder)

 

 

Der Nachwuchs bereitet Probleme bei den Georgi-Schützen Klingen. Augenmerk liegt im kommenden Jahr auf Gewinnung neuer Jugendlicher. Auch im Seniorenbereich ist die Schießbeteiligung rückläufig.

45 Mitglieder kamen zur Generalversammlung ins Bürgerhaus. Jugendleiterin Sabrina Hinderlich konnte unter anderem vom dritten Platz bei den Rundenwettkämpfen berichten. In der laufenden Saison ist man nach der Vorrunde Vierter mit 4:4 Punkten. Beim Stadtkönigsschießen erreichte Fabian Schmaus den 2. Platz. Leider wird die Anzahl der Jugendlichen immer weniger, so dass in der nächsten Saison keine Mannschaft mehr zu den Rundenwettkämpfen gestellt werden kann. Bis zur bayerischen Meisterschaft schaffte es Peter Hartl mit dem Zimmerstutzen, so Sportleiter Josef Neumair. Mit dem dritten Platz von Hans Ernst, dem vierten Platz von Peter Hartl und den sechsten Platz von Hans Lutz im Einzel schafften diese Drei den Gaumeistertitel im Zimmerstutzen in der Mannschaft. Das Trio errang auch mit dem Luftgewehr den Gaumeistertitel. Manfred Schormair als Gaumeister in der Herrenklasse 4 LG und Erich Eibl als Zweiter bei den Herren 5 LP waren die besten Einzelplatzierungen. Neben zwei Aufstiegen gab es bei den Rundenwettkämpfen nur zweite Plätze. In der laufenden Saison gibt es mittlere Platzierungen. Eine Mannschaft steht auf dem letzten Platz. Der 2. Platz von Richard Baumgartner in der Luftpistolenringwertung und der 3. Platz in der Luftpistolenkönigwertung von Peter Rieger waren hervorragende Platzierungen bei der Stadtmeisterschaft. Sehr erfolgreich waren die Teilnehmer beim 50Plus-Schießen des Gaues. Anna Harrer, Ludwig Glas und Erich Eibl holten alle Titel in der freihändig Wertung. Beim Bezirkskönigsschießen erreichte Rudi Neusiedl den 19. Platz. Hans Lutz, Peter Hartl, Ludwig Glas und Erich Eibl siegten in den verschiedenen Kategorien beim Ältestenschießen. Das Partnerschießen gewannen Saskia Schmaus und Daniel Gamperl. Viel zu berichten hatte Schriftführerin Maria Hinterwimmer. Der Schützenball, Georgi-Frühschoppen, die Beteiligung am Dorffest, die Teilnahme am Volksfesteinzug und die Weihnachtsfeier waren die Höhepunkte. Zudem waren die Schützenkönige und mehrere Mitglieder auf dem Schützenball in Ecknach vertreten. Bei den historischen Markttagen stellte man zusammen mit Ecknach und Unterschneitbach die Torwache am oberen Tor. Positive Zahlen konnte Kassiererin Angelika Ernst vermelden. Schützenmeister Rudolf Neusiedl merkte an. Nach dem tollen ersten Jahr der Vereinsgeschichte, hier stellte man den Stadt-, den Landkreis- und den Gaukönig, lief es im vergangen Jahr etwas ruhiger. Hier sprangen dann die "älteren Schützen ein" mit ihrer Siegesserie beim 50plus-Schießen des Gaues. Beim Dorffest ist man Mitveranstalter. Der Erlös soll immer für caritative Zwecke verwendet werden. Was ihn etwas stört, ist die zurückgehende Schießbeteiligung. Viel mehr Sorgen bereitet ihm der Nachwuchs. Hier ist man sehr dünn aufgestellt. Aus diesem Grund hat man sich ein Lichtgewehr angeschafft. Am 27. Januar findet ab 15:00 Uhr ein Schnupperschießen statt. Ebenso wird das Lichtgewehr beim Dorffest, im Rahmen der Kinderolympiade, zum Einsatz kommen. Sein größtes Anliegen für dieses Jahr ist, alles zu tun um Nachwuchs zu gewinnen. 3. Gauschützenmeister Franz Marb konnte dem beipflichten. Es ist momentan schwierig bei vielen Schützenvereinen mit dem Nachwuchs und den Schießbeteiligungen. Aber die Georgi-Schützen sind gut aufgestellt. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen. Er bedankte sich bei der Vorstandschaft des Vereins für die geleistete Arbeit. Es ist nicht selbstverständlich immer Jemand für solche Aufgaben zu finden. In einem Ausblick auf 2019 kündigte Schützenmeister Rudolf Neusiedl den Schützenball am 26. Januar beim Maiwirt, den Georgi-Frühschoppen am 28. April, das Dorffest am 29. Juni und die Teilnahme am Volksfesteinzug am 5. Juli an.

Ehrung für langjährige Mitglieder und Fahnenehrenzeichen:
50 Jahre: Ludwig Glas, Xaver Schmid und Herbert Wörle. 40 Jahre: Durdtica Baumgartner und Josef Greppmair. 25 Jahre: Oliver Sedlmair und Irmi Jäger. Das Fahnenehrenzeichen in Gold: Manfred Schormair, Hans Lutz, Josef Schallmair und Rita Tenckhoff. Fahnenehrenzeichen in Silber: Margot Baumgartner, Ludwig Harrer jun. und Sabrina Hinderlich.

 

Ehrungen für langjährige Mitglieder und Fahnenehrenzeichen. Von links: 3. Gauschützenmeister Franz Marb, Sabrina Hinderlich, Xaver Schmid, Rita Tenckhoff, Ludwig Glas, Ludwig Harrer, Durdtica Baumgartner, Hans Lutz und 1. Schützenmeister Rudi Neusiedl.

 

Reich bestückt wurden die Sieger der einzelnen Wettbewerbe auf der Generalversammlung der Georgi-Schützen Klingen. Von links: Vereinspokalsieger Josef Neumair, Jahresmeister Luftpistole Ludwig Harrer, Jungschützenkönig Fabian Schmaus, Luftpistolenkönig Erich Eibl, Luftgewehrkönig und Jahresmeister mit Luftgewehr Hans Ernst und Jahresmeister Jugend Elias Fingos.

 

Zur Bildergalerie von der Generalversammlung (34 Bilder)